15.2.2015 NEUWAHL des neuen Vorstandes des Vereins:

Herbert Berger legte sein Amt als Obmann nach 15 Jahren zurück. Der neue Obmann Reinhard Greber setzt auf soziale Erneuerung:

Ich habe mich freiwillig als neuer Obmann für den Dorferneuerungsverein Hofern zur Verfügung gestellt, da mir insbesondere die soziale Erneuerung der Gemeinschaft unseres schönen Ortes sehr am Herzen liegt.

Hofern hat Dank der guten Arbeit meines Vorgängers Herbert Berger und seinem Team schon wirklich sehr viele tolle Ergebnisse in der Dorferneuerung erzielt, die es jetzt lediglich zu erhalten und zu pflegen gilt. Der Bereich wo es echten Verbesserungsbedarf gibt, ist unser soziales Miteinander; dass wir wieder beginnen viel mehr Dinge gemeinsam und miteinander zu tun, gemeinsam Feste zu feiern und so etwas wie „die Musketiere von Hofern“ zu werden.

WIR als Gemeinschaft sind Hofern! Hofern ist das, was wir daraus machen; also lasst uns gemeinsam MEHR daraus machen

✓ Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Hofern ein „Ort mit Herz“ bleibt, und kein „Mini-Wien“ wird. (wo Menschen sterben können, ohne dass der nächste Nachbar es bemerkt.)
✓ Ich möchte dass Hofern ein Ort ist, wo auch junge Menschen sich zugehörig und wohl fühlen und auch ansässig bleiben wollen.
✓ Ich möchte, dass unsere Jugend nicht abwandert, weil in Hofern „nichts los ist“, und dass wir gemeinsam daran arbeiten, dass unser Hofern nicht langsam schleichend zum „Altersheim“ wird.

Das ist eine große Aufgabe, die ich für uns ALLE als Gemeinschaft sehe.

Ich möchte alle Bewohner/Innen von Hofern bitten mich zu unterstützen, dass wir in diesem Bereich GEMEINSAM eine Erneuerung schaffen, die eine großartige Bereicherung für uns alle, und für unser Hofern sein wird.

Reinhard Greber